Farbig?

Als ich geboren wurde,
war ich schwarz.
Als ich aufwuchs, war ich schwarz.
Wenn ich in die Sonne gehe,
bin ich schwarz.
Wenn ich friere, bin ich schwarz.
Wenn ich mich ärgere,
bin ich schwarz.
Wenn ich krank bin,
bin ich schwarz.
Und wenn ich sterbe,
bin ich immer noch schwarz.

Du aber, weißer Freund!
Wenn du geboren wirst, bist du pink.
Wenn du aufwächst, bist du weiß.
Wenn du in die Sonne gehst,
wirst du rot.
Wenn du frierst, wirst du blau.
Wenn du dich ärgerst, wirst du gelb.
Wenn du krank bist, wirst du grün.
Und wenn du stirbst, wirst du grau.
Und da hast du die Unverfrorenheit,
mich „farbig“ zu nennen?

Ein unbekannter Aborigine-Autor
(Aus: Huda Nr. 13 v. September 1996)



Islam und Rassismus

„O ihr Menschen, Wir haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, auf daß ihr einander erkennen möget. Wahrlich, vor Allah ist von euch der Angesehenste, welcher der Gottesfürchtigste ist. Wahrlich, Allah ist Allwissend, Allkundig.“
(Qur’an: 49:13)

„Ein Araber ist nicht vorzüglicher als ein Nicht-Araber; und ein Nicht-Araber ist nicht vorzüglicher als ein Araber. Wahrlich, vor Allah ist von euch der Angesehenste, welcher der Gottesfürchtigste ist.“
(Ansprache des Propheten Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm, bei der Abschiedspilgerfahrt)

© 2018 IB Verlag Islamische Bibliothek