Über den Verlag

Die ersten fünf Verse der Sura 96 sind die allerersten Worte Allahs, die Er seinem Gesandten Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm, offenbart hat.

Mit diesen Worten wurde der sonst des Lesens und Schreibens unkundige Prophet aufgefordert, zu lesen, was ihm offenbart wurde. Und der Prophet, Allahs Segen und Friede auf ihm, wurde mit der Tatsache vertraut gemacht, dass Allah der Erhabene Derjenige ist, Der dem Menschen das Wissen schenkt. Er ist es, Der den Menschen mit dem Schreibstift lehrt, was der Mensch nicht wusste.

Durch diese göttliche Motivierung zum Lesen und Schreiben wird uns Menschen das Tor zum Wissen weit geöffnet, um uns dieser göttlichen unausschöpflichen Quelle zu bedienen; es ist daher nicht von ungefähr, dass Allah, der Erhabene, auf die Erschaffung des Menschen aus einem Blutklumpen hinweist und die Gläubigen, insbesondere die Wissenschaftler unter ihnen, auf die Entwicklung des Menschen im Mutterleib aufmerksam macht.

Der große Segen, den der Islam der Menschheit mit seinem rasanten Aufschwung der Wissenschaft und Kultur gebracht hat, ist dem Qur’an und der Lehre des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, zu verdanken.

Das Zeichen der Islamischen Bibliothek stellt den Schreibstift und die Schreibtafel dar. Lesen und Schreiben im Namen Allahs, um danach zu leben und sich entsprechend zu verhalten, ist ein hohes Gebot des Islam für jeden Menschen.

Zur Erreichung dieses Ziels will die Islamische Bibliothek tätig sein und sich mit voller Kraft dafür einsetzen, die beiden Quellen des Islam, den Qur’an und die Sunna (Lehre des Propheten Muhammad, Allahs Segen und Friede auf ihm), dem deutschsprachigen Leser zugänglich zu machen, und jedem Einzelnen die Anschaffung einer wertvollen Privatbibliothek zuverlässiger Islam-Literatur zu ermöglichen.